§6 Interaktion mit den Fraktionen:

  • 1. Die Mediziner haben sich als neutrale Fraktion aus Konflikten zwischen Gruppierungen und/oder der Polizei herauszuhalten. Bei Eintreten in das RP haben sie gewarnt zu werden. Missachtung führt zur Aufhebung ihrer Immunität.

    • Sie dürfen nicht angegriffen, ausgeraubt, bestohlen oder sonst in ihrer Arbeit gestört werden.
    • Sie dürfen nur nach Absprache als Geisel genommen werden, solange der normale Betrieb gesichert ist.
    • Mediziner unterstehen einzig sich selbst, keinem Spieler einer anderen Fraktion ist es erlaubt, ihnen Befehle zu erteilen
    • Davon ausgenommen ist das Festnehmen oder Verweisen bei Verstößen gegen das Gesetz.

    2. Der Besitz von medizinischem Equipment ist verboten. Ausgenommen sind Bandagen.


    3. Die Polizei ist nicht neutral.

    • Sie dürfen gezwungen werden ihre Ausrüstung abzulegen (Es kann eine Entwaffnung stattfinden, bei der sie gezwungen sind ihr Weste und Waffe auf den Boden zu legen. Sie können Widerstand leisten, allerdings sollte ihnen klar sein, dass sich dadurch ihr Ticket erhöht und sie möglicherweise mit ihren Leben bezahlen)
    • Es ist NICHT verboten Polizei sowie Justiz Ausrüstung zu besitzen bzw. zu stehlen.

    4. Das Ausstellen/Annehmen von Bußgeldern und Rechnungen in Bar ist verboten.


    5. Geschädigte Personen im Bereich einer Sperrzone haben keinen Anspruch auf jegliche Form der Entschädigung, sofern sie sich nicht schnellstmöglich entfernen. Eine Sperrzone sollte regelmäßig (sofern möglich alle 15 Minuten) erneuert werden.